Wie fing alles an?

1994 kam mein erstes Chinchilla zu mir, "Gismo". 4 Monate später Junior, der mittlerweile nur noch "Juny" heisst.
Sie verstanden sich zu Anfang nicht besonders und Gismo hat ihre ersten beiden Würfe mit je 2 Jungen sofort nach der Geburt verspeist. Darüber war ich so geschockt, dass ich sie erst einmal getrennt habe...Irgendwann liess ich die beiden wieder einmal zusammen laufen und ab da waren sie unzertrennlich. Im August 97 kam dann "Bernie" zur Welt und diesmal hat sie ihr Baby angenommen.

Als dann "Gismo" 2000 an einer Vergiftung durchs Einstreu starb, taten mir meine beiden Männer nach einer Weile alleine leid und ich sah mich nach einem Weibchen um. Zusammen mit "Bonny", einem Black Velvet zog im April 2003 auch "Fitzgigg", ein Notfall aus einer Pelzzucht, bei mir ein. Bonny hat sich ihren Partner selbst ausgewählt - und zwar Fitz statt Bernie; sie hat sich einfach zu ihm durch die Trennwand gefressen.

Im Frühjahr 04 habe ich dann ein homo beiges Weibchen, "Luna", das mir von Anfang an wie ein Albino vorkam, dazubekommen und damit waren wir bei drei Farben :-)
Als ich dann im April 05 Mami wurde und wir im Oktober 05 ein kleines Häuschen fanden, hatten meine Chinchillas ihren eigenen grossen Raum.
Per Zufall stiess ich im Mai 06 in der Zeitung auf eine 5er-Gruppe im Raum München zur Abgabe, dringend!
Nur wenige Tage später, zogen bei mir ein: zwei über 630g schwere Schwestern, "Nessy", eine wunderschöne Silberscheckin & "Blacky"(jetzt "Amy") Standard, ein beiger kastr. Bock, "Snoopy", seine Schwester "Sandy" und deren Standard-Mädl "Hexi".

Kurze Zeit später gab es im Fressnapf eine Anzeige - Tricolor Chinchillas abzugeben wg. längerem Krankenhausaufenthalt, 6 Jahre alte Brüder. Neugierig sind wir also hin und was saß denn da Hübsches? Zwei Silber- bzw. Platinschecken. Zuhause habe ich dann allerdings festgestellt, dass es nicht zwei Brüder waren, sondern ein Bock und ein Weibchen - "Merlin & Mimm" habe ich sie genannt.

Nun las ich mich nächtelang durch's Internet und holte mir Ratschläge von Hobbyzüchtern. Man riet mir zu anderem Sand und Futter -gottseidank- kann ich nur sagen und wir ackerten uns durch alles was wir an Genetik finden konnten um die richtigen Verpaarungen zu finden.

Ende September 06 fand ich "Hoax", einen Beige Violett Bock in München zur Abgabe; er zog im November bei uns ein.
Als wir im Oktober 2006 am Attersee im Urlaub waren, hab ich mich im Internet mal umgesehen, eigentlich nur so aus Neugier ob in der Gegend jemand Chinchillas hat - und - Überraschung, bin auf Silkes Chinchillas gestossen, nur wenige km enfernt. Also sind wir hingefahren um "nur mal zu kucken"... Resultat: Im Dezember gab es einen erneuten Ausflug an den Attersee und Schoko-Dame Peggy Sue, jetzt Paige kam mit nachhause.

"Samson" kam als Partner für Paige im Januar 07 zu uns, "Flöckchen", Violett als Ideal-Dame für "Hoax" ist am 24.2.2007 bei uns eingezogen und mit ihr eine wunderschöne Standard Dame, "Sina".

Die kleine Standard-VT Schwester von Hoax, "Borata", kam am 21. März 2007...
 
Für meine Homepage benötigt ihr die Standard-Windows-Schriftarten "Monotype Corsiva" + "Comic Sans"